Webinar 6

Die Stimme als heimliche Verräterin:
Stimme und Kommunikation bei trans Frauen

Referent:innen

Zeit

Freitag, 06.05.2022, 15:00 bis 16:30 Uhr

Ort

https://uni‐halle.webex.com/meet/susanne.voigt‐zimmermann

Schon in Bruchteilen von Sekunden kann unsere Stimme alles enthüllen, was wir vielleicht verbergen möchten. Eine dem Geschlecht angepasste Stimme ist deshalb gerade für trans Menschen unabdingbar, um ein vollständiges Passing zu erreichen. Denn auch, wenn das äußere Erscheinungsbild vollkommen weiblich ist, aber eine unverkennbare Männerstimme erklingt, können die Kommunikationspartner:innen irritiert reagieren. Grundsätzlich sind die Tonlage, die mittlere Sprechstimmlage, eine weiche Stimmfunktion wie auch die Resonanz wichtige Merkmale, die über eine Geschlechtsklassifizierung der Stimme entscheiden. Aber auch die anderen Parameter der Kommunikation, wie z.B. Prosodie, Intonation, Artikulation, der sprachliche Ausdruck und nicht zuletzt die nonverbale Kommunikation spielen eine wichtige Rolle, um in unserem Kulturkreis als Mann oder Frau wahrgenommen zu werden. Die Logopädin Isabelle Schaller betreut und begleitet seit vielen Jahren Patientinnen in ihrem stimmlichen Transitionsprozess. Sie berichtet aus ihrer täglichen Praxis.

Programm

15:00 Uhr

Begrüßung (Prof. M. Ptok, DGSS‐Präsident)

15:15 Uhr

Einführung (Prof. Dr. E. Seifert), Vortrag von Dipl. Logopädin I. Schaller

16:00 Uhr

Diskussion (Moderation: Prof. S. Voigt‐Zimmermann, DGSS‐Geschäftsführerin, Dr. S. Regele)